Bericht vom 20.03.2017 auf www.revista.de von Florian Kohl

70jähriges Betriebsjubiläum bei KÄFER in Gochsheim

Gochsheim: 70jähriges Betriebsjubiläum – das will KÄFER aus Gochsheim mit seiner Jubiläumsmesse am 1. April von 9-17 Uhr würdigen.

Auch die Kunden können sich freuen. Auf sie warten Jubiläumspreise und ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Zu jeder vollen Stunde können sie bei Betriebsführungen die Stahlbiegerei live in Aktion erleben. Computergesteuerte Biegemaschinen, produzieren aus einem 2,5 Tonnen Stahlcoil, Figuren für Ihren Garten. Um 11:00 und 14:00 Uhr findet ein interessanter Vortrag über „Sichere Haustüren und Garagentore mit Energiespar-Faktor“ statt.

Auch der Spaß für die Kinder kommt an diesem Tag nicht zu kurz. Während die Kinder sich schminken lassen oder mit außergewöhnlichen Basteleien beschäftigt sind, können die Eltern mit aller Ruhe sich mit den Fachberatern und Kundenbetreuern unterhalten. Das Angebot an Weißwürste, sowie Kaffee und Kuchen sorgt für das Leibliche Wohl der Besucher.

70 Jahre ist es her, dass Hildegard und Hubert Käfer in der Rückerstraße in Gochsheim einen kleinen Eisenwarengroßhandel gegründet haben. Im Jahr 1980 verkauften sie aus Altersgründen das Unternehmen an Richard Emmert. Er hat durch die Erweiterung des Sortiments- und Leistungsangebots im Bereich der Garagentore ein 2. Standbein aufgebaut. Der Platz im Ortskern wurde schnell zu klein. Von 1.200 qm Fläche zog das Unternehmen 1989 in das Gewerbegebiet Atzmann, wo es innerhalb kürzester Zeit von anfänglich 7.500 auf 12.000qm anwuchs. 1995 stieg seine Tochter Daniela Wetterich als geschäftsführende Gesellschafterin in die Unternehmensführung ein. Seit 2012 wirkt Robert Erhard als weiterer Geschäftsführer im Unternehmen mit. So konnten die mittlerweile 4 Geschäftsfelder kontinuierlich ausgebaut werden. Auch durch den hohen Anspruch an Qualität und Kundenservice hat sich KÄFER mittlerweile bei Privatkunden, Architekten und Bauplanern sowie Bauunternehmen einen Namen in der Region gemacht. Die Kunden schätzen die kurzfristige Lieferzeiten im Bereich des Stahlhandels,. Im Tor und Türbereich das umfangreiche Know-how – bei der Beratung, Montage und vor allem bei Reparaturen. Im März 2015 konnte KÄFER sein neues Ausstellungs- und Verwaltungsgebäude einweihen und sich um weitere 4.000 qm erweitern. Der Neubau ist die Grundlage für ein weiteres kontinuierliches Wachstum und bietet Platz für eine informative und umfangreiche Ausstellung von Haustüren und Garagentore sowie mittlerweile 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 3 Auszubildende werden im Beruf des Groß- und Außenhandelskaufmanns /kauffrau ausgebildet.

BESTÄNDIGKEIT – BEWÄHRTES und NEUES das bietet die Struktur von KÄFER aus Gochsheim.
KÄFER feiert doppelt, denn nicht nur das Unternehmen, auch Richard Emmert feierte bereits in diesem Jahr sein 70 jähriges.